Animationsfilm - so geht‘s!
Ein    Film    besteht    aus    einer    Folge    von    Einzelbildern,    die hintereinander     abgespielt,     bei     uns     die     Illusion     einer fließenden      Bewegung      erzeugen.      Im      Unterschied      zum aufgenommenen   Film   wird   beim   Animationsfilm   keine   reale Bewegung    als    eine    Folge    von    Einzelbildern    festgehalten, sondern   wir   „erschaffen“   eine   Bewegung,   die   in   Wirklichkeit gar   nicht   existiert,   und   erwecken   damit   Gegenstände   oder Zeichnungen zum Leben. Anhand   drei   unterschiedlicher   Animationstechniken   zeigt   der Film,   wie   man   einen   Animationsfilm   erstellt,   was   man   dafür benötigt   und   motiviert   dazu   es   selbst   zu   versuchen.   Er   lässt sich somit gut als Einstieg in die Projektarbeit einsetzen. In den vier zusätzlichen Modulen wird die weitere Verarbeitung am Computer anschaulich und verständlich erklärt.
Kapitel: 1. Wie die Bilder lebendig werden 2. Stop-Motion     Unser erster Versuch 3. Cut-Out     Flachfigurenfilm 4. Pixilation     Menschen animieren 5. Euer Animationsfilm
Video-DVD, 2018 Laufzeit 18 Minuten Grundschule / Sekundarstufe 1 BWS: 4679518
Module: 1. Dateien schnell umbenennen 2. Film aus Einzelbildern 3. Videoschnitt Einführung 4. Videoschnitt Vertonung
Extras: Linkliste Kommentartext
Animationsfilm - so geht‘s!
Video-DVD, 2018 Laufzeit 18 Minuten Grundschule /SEK 1 BWS: 4679518
Kapitel: 1. Wie die Bilder lebendig werden 2. Stop-Motion     Unser erster Versuch 3. Cut-Out     Flachfigurenfilm 4. Pixilation     Menschen animieren 5. Euer Animationsfilm
Module: 1. Dateien schnell     umbenennen 2. Film aus Einzelbildern 3. Videoschnitt Einführung 4. Videoschnitt Vertonung
Ein   Film   besteht   aus   einer   Folge   von   Einzelbildern,   die hintereinander    abgespielt,    bei    uns    die    Illusion    einer fließenden     Bewegung     erzeugen.     Im     Unterschied     zum aufgenommenen    Film    wird    beim    Animationsfilm    keine reale     Bewegung     als     eine     Folge     von     Einzelbildern festgehalten,   sondern   wir   „erschaffen“   eine   Bewegung,   die in   Wirklichkeit   gar   nicht   existiert,   und   erwecken   damit Gegenstände oder Zeichnungen zum Leben. Anhand   drei   unterschiedlicher   Animationstechniken   zeigt der   Film,   wie   man   einen   Animationsfilm   erstellt,   was   man dafür   benötigt   und   motiviert   dazu   es   selbst   zu   versuchen. Er   lässt   sich   somit   gut   als   Einstieg   in   die   Projektarbeit einsetzen. In     den     vier     zusätzlichen     Modulen     wird     die     weitere Verarbeitung   am   Computer   anschaulich   und   verständlich erklärt.
Extras: Linkliste Kommentartext
Filme für den Schulunterricht
|
|
Filme für den Schulunterricht
|
|